WordPress Update

WordPress liegt nun in der Version 3.5 auf den Servern zum Download bereit. Es ist ja üblich einer Software einen Codenamen zu geben und so wurde diese Version dem Jazz-Musiker Elvin Jones gewidmet. Die neue Version kann man auf mehrere Arten installieren.

Installation WordPress 3.5
Zum einen die klassische Methode Download, Entpacken und auf den Server per FTP hoch laden. Was mittlerweile aber auch gut funktioniert ist die automatische Aktualissierung über das Dashboard. Das ist in wenigen Augenblicken erledigt. Hierzu einfach im Dashboard oben den zweiten Eintrag „Aktualisierungen“ klicken.

Wichtig – Backup
Vor einem Update ist es wichtig ein Backup herunter zu laden. Ideal ist da das Plugin „WordPress Database Backup“ von Austin Matzko mit dem man ganz einfach die Datenbank sichern kann. Natürlich sollte man auch mal die Daten am Server per FTP sichern.

Neuerungen WordPress 3.5
Das Standard Theme “Twenty Twelve” wurde um einige neue Features verbessert. Das betrifft besonders den Upload von Inhalten, aber auch den HiDPI Admin für Retina Displays. Auch die Blogroll wurde deaktiviert. (Info: Blog wpde.org, Features: matthiaspabst.de Wichtig sind die Serverstandards. Bei PHP muss mindestens die Version 5.2.4 installiert sein, MySQL wird in der Version 5.0.15 benötigt. Aber das prüft das Programm.

Kompatibilität & Bugs
Wordpress wird vor der Veröffentlichung intensiv getestet. Dafür gibt es eine ganze Schar von Betatestern. Dennoch kann es vorkommen, das sich ein Bug einschleicht wie beim vorletzten Update, der nicht bemerkt wird, dier das ein Plugin nicht mehr geht. (Beispiel Add This (siehe Henning-Uhle.de). Für Neuinstalltionen ist sicher auch die neue Version anzuraten. Bei bestehenden Blogs drängt sich ein Spontan-Upgrad nicht auf. da kann man auch zwei Wochen abwarten;-)

Viel Spaß mit WordPress 3.5 „Elvin“!

No comments yet

Leave a Reply